Amanationen März 2020

Perfomative Installationen
in der Roten Sonne
Dienstag 10. März. 2020
ab 20 Uhr
Eintritt: frei Spenden erwünscht

Seit 2011 wird an verschiedenen Münchener Veranstanstaltungsorten wie dem i-camp Theater, dem Import & Export, den Flo*, dem RadioXradar und dem Kösk “Zukunft der Erinnerung” generiert. Nun, neun Jahre nach Fukushima, 34 Jahre nach Tschernobyl, 75 Jahre nach Hiroshima sammelt der Universalkünstler Toshio Kusaba MusikerInnen, TheatermacherInnen und bildendene KünstlerInnen um sich, um gemeinsam auszustrahlen. Die performative Installation AMANATIONEN zeigt verschiedene Exponate und Szenen, die Bezug nehmen auf die stets aktuellen Themen des Kapitalismus.

Von und mit: Toshio Kusaba (Installation), Anton Kaun (Noise- Performance mit Geigerzähler), Carolin Reiter (Video-Installation), Dompteur Mooner (Installation), Mica (Performance), Protein und DJ Arun_DA (Musik-Performance), Robert Hoffman (Performance), Tom Wu (Performance), Veronika Wagner (Text), u.v.m.

Danach Dj Toshi


previous arrow
next arrow
Slider

Fotos: Veronika Wagner


Materialien zu Emanationen:
11. APRIL 2014 @NEUES THEATER MÜNCHEN
11. MÄRZ 2016 @IMPORT EXPORT MÜNCHEN
11. APRIL 2016 @FLO∗ MÜNCHEN
11. JUNI 2016 @LOTHRINGER 17 MÜNCHEN
11. OKTOBER 2016 @RADIOXRADAR
11. JANUAR 2017 @KÖŞK MÜNCHEN
10.+11. NOVEMBER 2017 @KÖŞK MÜNCHEN
11. MÄRZ 2018 @FLO∗ MÜNCHEN
8.+10.+11. MÄRZ 2019 @KÖŞK MÜNCHEN
10. MÄRZ 2020 @ROTE SONNE MÜNCHEN